patria

Wir stehen auf dem Boden der christlichen Soziallehre. Darauf folgt der Auftrag zu verantwortungsbewusstem und wertorientiertem Handeln. Das menschliche Zusammenleben erfordert Anständigkeit, Nächstenliebe und Toleranz: sie sind für uns Ausdruck der politischen und menschlichen Kultur und umreißen unseren Begriff von Freiheit. Unsere Wertvorstellungen können vor allem in der Familie verwirklicht werden. Wir empfinden Ehrfurcht vor der Schöpfung und betrachten menschliches Leben - auch das ungeborene - als unantastbares Gut. Diese Überzeugung verpflichtet uns, kommenden Generationen eine lebensweite Umwelt zu erhalten. Die K.Ö.St.V. Babenberg bekennt sich zur parlamentarischen Demokratie und damit zum Parteienstaat. Die Verbindung ist parteipolitisch nicht gebunden. Sie will ihr weltanschauliches Bekenntnis stets außerhalb und unabhängig von einer politischen Partei erfüllen. Mitgliedschaft und Mitarbeit sind aber nur bei solchen Organisationen möglich, deren Programme und praktisches Verhalten mit unseren Prinzipien übereinstimmen. Die K.Ö.St.V. Babenberg bekennt sich zu Österreich und seine Geschichte in allen ihren Zeitabschnitten. In der Beschäftigung mit der österreichischen Geschichte, auch in ihren dunkelsten Abschnitten sehen wir Mahnung und Verpflichtung für die Zukunft. Die Verbindung bekennt sich zur Umfassenden Landesverteidigung. Sie sieht die militärische, zivile und wirtschaftliche Landesverteidigung als gleichwertig an. Aus unserer Wertvorstellung der Toleranz akzeptieren wir auch die christlichen Motiven entspringende Einstellung von Zivildienern. Die Verbindung bekennt sich zur demokratischen Republik Österreich, zur Österreichischen Nation, zur europäischen Kulturgemeinschaft und zur globalen Verantwortung für die Hungernden und Unterdrückten dieser Welt und tritt für eine internationale Solidarität ein. Von ausländischen Mitgliedern verlangen wir die Bejahung unseres österreichischen Selbstverständnisses. Aufgrund unserer historischen Erfahrungen ziehen wir in Gegenwart und Zukunft seinen klaren Trennungsstrich zu deutschnationaler Gesinnung. Wir wenden uns gegen jeden Extremismus von links und rechts. Kein Babenberger kann Mitgliedlinks- oder rechtsextremer Organisationen sein oder mit ihnen sympathisieren. Wir treten mit Entschiedenheit gegen jede ethnische, religiöse und soziale Diskriminierung ein. In unserer Neutralität liegt die große Chance für die Zukunft eine Brücke zu sein zwischen den politischen Kraftfeldern der Welt, eine Stätte der Hilfsbereitschaft und der Menschlichkeit. Dieses Ziel anzustreben ist Aufgabe jedes Bundesbruders.